Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Potamotrygon-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Muser

Potamotrygon Top Poster

  • »Muser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Name: Gruber Herfried

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. November 2016, 16:06

Holzbecken schon wieder undicht

Geschätzte Gemeinde!

Voriges Jahr im November wurde mein Holz/Glasbecken undicht. Es sabbelte ein bisschen raus und nach zwei Tagen war wieder alles in Butter; ja; richtig gelesen: das Becken war wieder dicht! Eventuell kleine Undichtheit, Holz quillt auf; Kalk; wird wieder dicht.

Und vorgestern das selbe in Grün! Wieder November, wieder undicht, in einem Meutertrog stand eine Pfütze mit ca 6cm Höhe. Und heute morgen: na was wohl???? Das Becken ist dicht! So und nun meine Frage an Euch: Ist so etwas möglich?
Ich denke, ich räume das ganze Becken aus, lasse es trocknen, ist im Wohnzimmer, das sollte es schnell trocknen, und dann mit DIMESEAL komplett abdichten. Hat schon einmal jemand von Euch so etwas erlebt? Wenn ich so was lesen würde, mir käme sofort der Gedanke an Münchhausen oder so wie!!

Euro Meinung und Ideen, wie so etwas zugeht interessieren mich brennend!

mfg

Herfried

manfred

Potamotrygon Super Poster

Beiträge: 390

Name: PRISTNER Manfred

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. November 2016, 20:41

Servus Herfried,
war es wieder die selbe Stelle?
Kann es mit dem Beginn der Heizperiode zusammenhängen?
LG
Manfred

Muser

Potamotrygon Top Poster

  • »Muser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Name: Gruber Herfried

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. November 2016, 07:35

Holzbecken schon wieder undicht

Lieber Manfred!

Becken steht im Wohnzimmer, das hat immer so um die 22°C. Durch einen Verbau mit Granitplatten kann ich nicht erkennen, wo das Mistding undicht ist, das Waser tritt zwischen 2 DOKA-Platten an der selben Stelle aus, was nicht heißt, dass es die selbe Stelle ist. Hier kann ja auch der tiefste Punkt der Auflage sein und das Wasser kommt dann dort raus.
Ich hatte schon viele Aquarien, und auch 2, die undicht waren, aber die laufen langsam aus, bis halt nur mehr 50 oder 30% im Becken sind. Aber von 2200 Liter sind gerade mal 20-30 Liter ausgelaufen!

Hab ich noch nicht erlebt, denke, es kann ja nur das Becken sein, oder die Verrohrung der Heizung(Boilier, Keller) ; aber an den Punkten, wo die Übergänge vom Schlauch auf Kunststoffrohre sind, da wäre auch der Boden nass, denn: dass das gesamte Wasser an der undichten Stelle zuerst auf die Aussenwand und dann unter das Becken läuft, und dann an gewohnter Stelle austritt, das ist mir etwas zu weit hergeholt.

Ich befürchte, ich werde um DIME Abdichtung nicht herum kommen. Dann sollte das Prob erledigt sein!

mfg

Herfried

Axol-13

Potamotrygon Poster

Beiträge: 33

Name: Tarik Lehmann

Wohnort: 04425

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. November 2016, 19:57

Hast du eventuell irgend ein balzendes Päärchen was eine Dicke Welle macht ? Wenn mein Arowana mal einen starken Flossenschlag ausführte war auch gerne mal 1/2L drausen.

Muser

Potamotrygon Top Poster

  • »Muser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Name: Gruber Herfried

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. November 2016, 08:40

Guten Morgen Tarik!

Da es sich um ein Rahmenbecken handelt, kann da nix rausschwappen, da der Rahmen waagrecht nach innen geht, und das Becken zugedeckt ist. Und das Wasser kommt unter dem Becken zwischen zwei DOKA-Schalungen raus, und nicht vor dem Becken oder seitlich. Übrigens, es ist jetzt wieder dicht! Es ist zum Mäuse melken. Da steh ich jeden Morgen auf mit der bangen Frage: Ruhe oder Wassersauger, das nervt!

mfg

Herfried

Axol-13

Potamotrygon Poster

Beiträge: 33

Name: Tarik Lehmann

Wohnort: 04425

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. November 2016, 12:22

hm komisch ist es nur in der "Winterzeit"? Sprich wenn du am Tag heizt, Materialien dehnen sich aus=dicht, in dacht Nacht Heizung aus-> sprich es wird kälter (kälter als es im Sommer etc je werden würde), Materiealien ziehen sich zusammen und es geht irgend wo ein Microriss auf)?

Ähnliche Themen