Sie sind nicht angemeldet.

Reticulatus

Potamotrygon Super Poster

Beiträge: 297

Name: Roman Pils

Beruf: Baggerfahrer

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 9. November 2008, 11:52

Beschichtung!

Hallo Thomas!

Was hat dir eigentlich die Beschichtung für dein Becken pro m² gekostet?
Und übrigens sehr schönes Becken, hat super Abmessungen das Teil!!!!
Mfg Roman
--Die Aquaristik endet nicht am Glasrand--

/1 Marbled Motoro 1/3Perlen und 10 Perlen NZ

-----------www.aquarienverein.at----------

thomasweissbach

Potamotrygon Poster

  • »thomasweissbach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Name: Thomas Weissbach

Wohnort: 3280

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 16. November 2008, 09:38

Hallo Roman,

ich habe das ganze Becken mit Fliess ausgestattet. Insgesamt beträgt die Fläche des Beckens allein rund 15m2, zusätzlich habe ich die Wände und die Decke um/über dem Becken mit einer Schicht Dimeseal 250 und anschliessend 451 beschichtet (alles in allem noch mal 15m2).

Die Beckenbeschichtung ist 3lagig Dime 251 (1x davon mit Fliess) und 3lagig Dime451; insgesamt kostet der m2 Beckenbeschichtung mit Dime (inkl. Grundierung und Vulkem) in meinem Fall 19Euro (inkl. Versan in die Schweiz).

Thomas

Reticulatus

Potamotrygon Super Poster

Beiträge: 297

Name: Roman Pils

Beruf: Baggerfahrer

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 16. November 2008, 12:39

Beschichtung!

Hallo Thomas!

:staun Das ist ja voll günstig!
Im Vergleich zu Rhino ja der reine Wahnsinn!
Und bleibt die Beschichtung elastisch, oder wird es so hart wie Polyester?

Mein 4000L Holzbecken habe ich jetzt noch mit Vollwäremschutzgitter und Kleber verspachtelt!
Der Mann der mir mein Becken polyestert hat mir gesagt, dass ihm das lieber wäre weil dann das Polyester eine bessere Verbindung hätte!
Also mein Polyester kostet mich pro m² 40€!
Übrigens habe ich auch noch Garantie aufs Polyester!
Mein Becken hast du ja wahrscheinlich schon gesehen hier!

Mfg Roman
--Die Aquaristik endet nicht am Glasrand--

/1 Marbled Motoro 1/3Perlen und 10 Perlen NZ

-----------www.aquarienverein.at----------

TONY

Super Moderator

Beiträge: 2 457

Name: Tony Mohr

Wohnort: Hoyerswerda 02977

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 16. November 2008, 17:33

Hallo,
....
die Wände und die Decke um/über dem Becken mit einer Schicht Dimeseal 250 und anschliessend 451 beschichtet

hat schon jemand "langzeit" erfahrung mit dieser beschichtungsart ?
gruß tony

Du hast Tigerrochen abzugeben ? Dann melde dich bei mir !!!

Andy

Potamotrygon Top Poster

Beiträge: 161

Name: Andy

Beruf: LKW-Fahrer

  • Nachricht senden

25

Samstag, 22. November 2008, 11:54

Hallo,

ist ja total Spitze was mann bei euch alles so sieht :staun

leider geht soetwas bei mir garnicht wohne 3. Etage Mietwohnung :wacko:

Gruß Andy

thomasweissbach

Potamotrygon Poster

  • »thomasweissbach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Name: Thomas Weissbach

Wohnort: 3280

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 5. Mai 2010, 18:17

Zwischenbericht

Hallo zusammen



mitlerweile läuft das Holzbecken rund 1.5 jahre ohne grössere Probleme.

Alles ist dicht, VSG ist sauber verschlossen und hat keine blinden Flecken, Filter wurde rund 3 mal gereinigt.

Zum Fischbesatz bei DIME-gedichteten Becken habe ich folgende, sehr wichtige Anmerkung; es dürfen keine Fische eingesetzt werden, welche ein sehr starkes Pflanzenfressergebiss besitzen.

Ich hatte 5 Leporinus friderici und 2 L. fasciatus mit rund 25cm Länge in dem Becken, mit den Rochen passt das gut, die Fische haben sich nicht an den Rochen vergriffen. Andererseits haben die Leporinus die DIME Beschichtung bis aufs Holz durchgefressen, trotz grosser Schichtdicke und Fliesseinlage.

Das Material ist sehr dehnfähig und stabil, trotzdem wurde es von den Raisermesserschafen Zähen und dem kräftigen Biss regelrecht weggerissen.

Das Becken musste darauf hin zu 2/3 entleert werden. Die undichten/defekten Beschichtungsstellen können nach vöölliger Trocknung der Oberfläche mit Adheseal (wurde zur Verklebung der Scheibe verwendet) überstrichen. Dadurch wird eine dauerhafte Reparatur erreicht.

Vielleicht ist dies auch bei Rhino-Becken zu beachten.



Gruss, Thomas

TONY

Super Moderator

Beiträge: 2 457

Name: Tony Mohr

Wohnort: Hoyerswerda 02977

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 5. Mai 2010, 21:53

Hallo Thomas,

vielen dank für deinen aktuellen erfahrungsbericht :thumbup:

da immer wieder einige von uns mit dem gedanken spielen, sich ein größeres becken selbst zu bauen und dann zu beschichten, ist dieser erfahrungsbericht sicher für viele hilfreich.

viele grüße

Tony

Du hast Tigerrochen abzugeben ? Dann melde dich bei mir !!!

Reticulatus

Potamotrygon Super Poster

Beiträge: 297

Name: Roman Pils

Beruf: Baggerfahrer

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 6. Mai 2010, 22:06

Polyester

Hallo Thomas!

Also bei meinem 4000L Holzbecken , habe ich Polyester verwendet und ich muss sagen ich habe damit überhaupt keine Probleme!
Es können da alle meine Insassen dran rum Schaben oder so, da geht nix ab davon!
Bei Rihno und deiner Beschichtung die du verwendet hast, ist zwar die Dehnbarkeit gegeben, aber dafür leidet halt die Festigkeit des Materials darunter, es gibt immer vor und Nachteile , man muss halt abwägen was für einen besser ist!

Mfg Roman
--Die Aquaristik endet nicht am Glasrand--

/1 Marbled Motoro 1/3Perlen und 10 Perlen NZ

-----------www.aquarienverein.at----------

-Jörg-

Potamotrygon Meister Poster

Beiträge: 789

Name: Jörg

Wohnort: Bärlin

  • Nachricht senden

29

Freitag, 7. Mai 2010, 19:02

Hallo Roman,

bei Rhino leidet auf keinen Fall die Festigkeit zu Lasten der Dehnbarkeit.
Rhino würde ich dem Polyester zu hundertpro vorziehen .

Gruß Jörg

Reticulatus

Potamotrygon Super Poster

Beiträge: 297

Name: Roman Pils

Beruf: Baggerfahrer

  • Nachricht senden

30

Freitag, 7. Mai 2010, 19:19

Festigkeit

Hallo Jörg!

Warum würdest du Rhino dem Polyester vorziehen?
Für mich ist alleine der Preis schon alleine einGrund gewesen mir mein Becken zu Polyestern!
Von der Herstellung wirds wohl mit Rhino etwas einfacher gehen, weil das ja soviel ich weis aufgespritzt wird oder?

Mfg Roman
--Die Aquaristik endet nicht am Glasrand--

/1 Marbled Motoro 1/3Perlen und 10 Perlen NZ

-----------www.aquarienverein.at----------

-Jörg-

Potamotrygon Meister Poster

Beiträge: 789

Name: Jörg

Wohnort: Bärlin

  • Nachricht senden

31

Freitag, 7. Mai 2010, 20:23

Hallo Roman,

eben wegen der gewissen Dehnbarkeit und trotzdem genügend Festigkeit .
Das Material Rhino ist nicht das Teure , sondern das Prozedere drumherum,
Maschine aufstellen , reinigen etc. .

Gruß Jörg

Basti

Potamotrygon Super Poster

Beiträge: 329

Name: Sebastian

Wohnort: Hamburg

Beruf: Maurermeister

  • Nachricht senden

32

Freitag, 7. Mai 2010, 21:36

Becken

Hallo,
habe für meinen Vater einen Betonteich gebaut ca. 200 m². Den hat er sich beschichten lassen. Michael beschichtet nur drinnen da hat uns dann ein anderer Polyurea aufgespritzt.
Ähnlich wie Rhino. Ich kann nur sagen das sind absolute Endprodukte. Hochflexibel unlösbar vom Untergrund und natürlich auch teuer. Wir dichten ja auch in meinem Betrieb mit flexiblen Dichtschlämmen ab.
Also auch Pools und andere Geschichten im Fliesenlegerbereich. Ohne Werbung für jemanden zu machen ich bezahl nämlich den Preis den alle anderen auch zahlen, wenn ich einen Pool auf dem Dach hätte ich würde solch eine Beschichtung vorziehen.

MFG Basti

g-dopt

Potamotrygon Poster

Beiträge: 16

Name: Toni Nülken

Wohnort: Bullenhorst Bullenhorst 23898 Deutschland

Beruf: koch mein eigenes Süppchen

  • Nachricht senden

33

Samstag, 29. Oktober 2011, 21:53

Hi,
super Becken, tolle Arbeit. Ich habe so was in den Maßen ca. 350cm x 200cm x 80 cm.
Wie ist Dimme von der Verarbeitung her einzustufen. Ich arbeite mehr mit VIA , Kemper und Triflex.
Hast Du aktuelle Bilder von dem Becken?
mfg toni

thomasweissbach

Potamotrygon Poster

  • »thomasweissbach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Name: Thomas Weissbach

Wohnort: 3280

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 11. April 2017, 21:43

Hallo Zusammen

Ich wollte nur mal wieder einen Zwischenbericht zum Holzbecken mit DIME Beschichtung abgeben.

Langzeiterfahrung liegt nun wohl vor, das Becken läuft nun gute 8 Jahre, ohne Undichtigkeiten oder andere auf die Holzbauweise und DIME zurückzuführende Probleme.

Auch die Bissspuren der Leporinus, welche bis aufs Holz durchgingen, konnten mit Adhaesil erfolgreich repariert werden (halten nun seit gut 6 Jahren).

Was geändert wurde war ausschliesslich technisch, vor 5 Jahren wurde der Filter ersetzt durch einen 300L fassenden "Fassfilter" aus einem Zoo, 5500L Förderpumpe von Eheim, CO2 Anlage mit 25kg Flasche (Verbrauch 50kg/Jahr für pH 6,5), 36W UVC Lampe.
Vor 2 Jahren wurde an Stelle der 5 Stück 150cm LED Röhren mehrere LED Flutlichter eingesetzt, welche bereits wieder den Geist aufgeben.
Der nächste Beleuchtungsversuch wird mit superhellen LED Streifen erfolgen, welche auf Edelstahl 4kant Rohre geklebt und mit Aquarienwasser gekühlt werden (und so evt. Heizkosten sparen).

Wasser wird weiterhin automatisch gewechselt (Überlaufsystem, Osmose-Leitungswasserverschnitt, täglich rund 200L).

Gruss aus der Schweiz
Thomas

Axol-13

Potamotrygon Poster

Beiträge: 33

Name: Tarik Lehmann

Wohnort: 04425

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 11. April 2017, 22:53

wow nach 8 Jahren bin ich auf Bilder gespannt :thumbsup: