Sie sind nicht angemeldet.

Leo Messi

Potamotrygon Top Poster

  • »Leo Messi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 126

Name: Osman

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:04

Asiaten und Arowanas .....

Meiner Meinung nach ist das tierquälerei. Und auf Fragen heisst es dann einfach: "ach was, das Tier kann sich ja noch drehen, also passt das Aquarium locker". Aquariummasse: 120x60x50cm.

Gruß
Osman

Roman90

Potamotrygon Poster

Beiträge: 19

Name: Maier Roman

Wohnort: tulln

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Oktober 2016, 21:09

Leider sieht man sowas viel zu oft und man kann nichts dagegen unternehmen,weil die Behörden einfach nichts dagegen unternehmen
Das ist einfach Tierquälerei!

RonnyW

Potamotrygon Top Poster

Beiträge: 100

Name: Ronny Walraven

Wohnort: Hückeswagen -Wiehagen

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Oktober 2016, 12:11

Solche Leute sind schuld das die Zierfisch bzw exoten haltung irgendwann für jederman verboten wird
echt traurig sowas wenn ich das sehe könnte ich kot.....zen :wc2 :wc2 :wc2

Max

Potamotrygon Super Poster

Beiträge: 533

Name: Maximilian Sonntag

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Oktober 2016, 12:17

Hi,

ich finde es verwunderlich, dass die ARowana so gut da stehen?!

Lieben Gruß
Max
I <3 Huchen

Leo Messi

Potamotrygon Top Poster

  • »Leo Messi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 126

Name: Osman

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Oktober 2016, 12:35

Hallo Max,

das finde ich auch interessant. Laut den Asiaten ist es für die Farbentwicklung besser in kleinen Becken mit direktem Sonnenlicht. Daher sehen die in der Farbe auch so gut aus. Gesund und schön sehen sie ja aus, aber sowas gehört sich trotzdem nicht. Und auf weitere Fragen heisst es (wie immer bei den Asiaten) einfach nur "ich habe ein kleines Haus/eine kleine Wohnung". Boah einfach 0 Anstand. Man muss ja unbedingt einen 60-70cm Fisch "pflegen" wenn man sich gerade mal ein 120cm Aquarium hinstellen kann. Lächerlich diese Menschen!
Gruß
Osman

6

Montag, 17. Oktober 2016, 19:59

hallo,

also ich glaube das solche Minibecken mit Monsterfischen einfach schon Teil der asiatischen Kultur sind.
Arowanas stehen ja für Reichtum und Wohlstand und sind dort ja quasi ein Statussymbol.


Na klar, fällt es unter Tierquälerei, aber ob es den meisten Arowanahaltern in Asien überhaupt klar ist, wage ich zu bezweifeln.

Es gibt sicher einige die einen Aro in einem 200l Becken in der Tierhandlung sehen und denken "Dann stell ich eben bei mir ein doppelt so großes Aquarium hin" (Muss ja reichen wenn es doppelt so groß ist...)
Oder es wird ein kleiner Aro gekauft und man schiebt das Erwerben eines adäquaten Aquariums immer weiter raus ...

Man braucht für solche Fotos abr gar nicht weit fahren. Findet man doch solche "gut besetzten" Aquarien auch hier in Mitteleurope zur Genüge...


mfg christian

Leo Messi

Potamotrygon Top Poster

  • »Leo Messi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 126

Name: Osman

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Oktober 2016, 21:33

Ja in Asien ist das leider eben Teil der Kultur. Da wird nix auf artgerechte Tierhaltung gegeben, zumindest bei den meisten. So lange sich der Fisch noch drehen kann, ist da alles tip top und die Beckengrösse perfekt. Und nein, die sind sich dem absolut nicht bewusst, dass das Tierquälerei ist, eben, die finden das passt so. Also so übertrieben seh ich das sehr selten in Europa.
Gruß
Osman

Ähnliche Themen