Sie sind nicht angemeldet.

scobina

Ehren Mitglied

Beiträge: 1 089

Name: Marcus

Wohnort: Leipzig/Sachsen Leipzig Sachsen

Beruf: Zeitsoldat

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 18. November 2007, 20:57

Hallo Klaus,

oder soll ich lieber Ronny sagen??? ;)
Wenn mich nicht alles täuscht kenn ich dich doch aus
dem Raubfischforum..

Erzähl doch mal von deinen Arowana Projekten , erst die Leute heiß
machen und dann nichts mehr schreiben , für viele währen
deine Erfahrungen bestimmt hochinteressant..
Gruß Marcus

0/1 P. reticulatus , 1/1 P. motoro (Peru/marbled), 0/1 P. schroederi (Sacha Ray)

http://www.freshwaterstingrays.info/

TIMO

Potamotrygon Top Poster

Beiträge: 76

Name: Timo

Beruf: Disponent

  • Nachricht senden

22

Montag, 19. November 2007, 08:32

Ach!!!!

bidewaterkant

Potamotrygon Poster

Beiträge: 43

Name: Axel Wunsch

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

23

Freitag, 29. Februar 2008, 13:35

Das hätte mich auch brennend interessiert, aber erst auf den Busch klopfen, die Interessierten zum sabbern bringen aber dann mit den Infos hinter dem Berg halten, no sorry, kein Verständnis von mir.

Klaus aus Hamburg??? Würd ich kennen, wenns um Aros geht. X(
.
MfG - AXEL --- - :)
.



henlei

Super Moderator

  • »henlei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 484

Name: Eichinger Gerald

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

24

Freitag, 6. Juli 2012, 15:36

Hallo Leute

Dieser Thread ist zwar schon ein paar Jährchen alt, aber aus gegebenem Anlass muss ich das Thema nochmals aufwärmen.

Gestern als ich in den Keller zum Füttern runterging und ins Becken sah, dachte ich zunächst, was für ein Idiot da Karottenstückchen in das Becken geworfen hat.
Nach genauerem Hinsehen, erkannt ich, dass es der Laich von den Aros war.

Nachdem ich damit keine Erfahrungen habe, habe ich die Eier herausgefischt und in ein gut belüftetes Aufzuchtbecken gegeben.
Es waren so ca. 100 Eier und es liegen noch welche im Becken.
Eigentlich erwartete ich, dass einer von den Aros die Eier im Maul ausbrütet - soweit mir bekannt ist, ist das ja das natürlich Brutverhalten??????????????!!!!!!!!!
Bisher habe ich Derartiges nicht festsellen können, wobei es sich ein klein wenig schwierig darstellt, den Aros in das Maul zu schauen, nachdem ich ihnen dieses Kommando bisher noch nicht beibringen konnte.

Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt auch gar nicht sagen, ob die Eier befruchtet wurden. Ich glaube aber, dass sich das bei dieser Temperatur sicher in den nächsten Tagen zeigen wird, ob die Eier verpilzen und absterben??!!

Aber vielleicht ist da jemand im Forum, der mir da ein paar brauchbare Tips geben kann.

lg
Gerald
»henlei« hat folgende Dateien angehängt:
  • Aro-Laich1.jpg (72,78 kB - 55 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2016, 21:04)
  • Aro-Laich2.jpg (67,9 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2016, 21:04)
  • Aro-Laich3.jpg (65,54 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2016, 21:04)
  • Aro-Laich5.jpg (77,48 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2016, 21:04)

Dominik

Potamotrygon Meister Poster

Beiträge: 637

Name: Dominik Bauer

Beruf: öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

25

Freitag, 6. Juli 2012, 18:14

Servus Gerald,

sehr Interessant, von welchen Arowana sind denn die Eier? Schreib mal bitte noch ein paar Daten zu den Arowanas Alter, Größe etc.
Schwimmen in dem Becken auch Rochen?

Drück dir die Daumen das es was wird. Bin schon gespannt.

Gruß

Dominik

TONY

Super Moderator

Beiträge: 2 457

Name: Tony Mohr

Wohnort: Hoyerswerda 02977

  • Nachricht senden

26

Freitag, 6. Juli 2012, 22:55

Hallo Gerald,

na da drück ich doch mal alle daumen das da was draus entstehen wird :)

ich hoffe du hast dabei mehr erfolg als er mir bei meinen beiden weißen aro´s vergönnt war.

meine leo´s haben diesen "zwischendurch snack" immer geliebt und so war es schwer ein paar eier zu retten.

meine große leo dame war so verrückt auf den aro - laich, daß sie mir die eier sogar noch aus dem kescher geklaut hat :Frechheit

leider sind die paar eier die ich retten konnte ( bei drei mal wo ich es mitbekommen hatte, daß sie gelaicht hatten ) - ca. 40-60 stück jeweils - nach einigen tagen verpilzt ;(

ich vermute, daß da noch einige ei ablagen mehr unbemerkt geblieben sind, weil die rochen vorher schon alles verputzt hatten.


halt uns auf dem laufenden :!:
bin seeeeeeehr gespannt ob sich was draus entwickelt :thumbup:

viele grüße und feste daumendrück :)

Tony

Du hast Tigerrochen abzugeben ? Dann melde dich bei mir !!!

henlei

Super Moderator

  • »henlei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 484

Name: Eichinger Gerald

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

27

Montag, 16. Juli 2012, 17:59

Hallo Leute

Ich habe von meiner Arbeit aus eine Antwort geschrieben gehabt, nur hat das leider offenbar nicht funktioniert - ich wurde höflich darauf hingewiesen, dass ich euch nocht eine Antwort schuldig bin.

Die Eier waren, wie von mir vermutet, nicht befruchtet und sind nach drei Tagen verpilzt bzw. haben sich "aufgelöst".

Naja - es war zumindest eine tolle Überraschung - aber leider nicht mehr.

Ich glaube, ich muss mit dem MÄnnchen (wenn ich nur wüsste, wer derjenige ist) ein ernstes Wörtchen reden.

lg
Gerald

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher